Detailansicht

Info Home

Drei ungeklärte Frauenmorde

01_Nieter1.jpg
In keinem der Fälle ist ein Motiv erkennbar – Beweis für Zusammenhang fehlt

Halle/Steinhagen (WB). In einem Kreis mit einem Radius von acht Kilometern um Halle gibt es drei ungeklärte Morde an Frauen. 2013 starb Gabriele Obst (49), 2011 Nelli Graf (46), und 2001 Susanne Nieter (38). Die Polizei hat aber keinen Hinweis auf einen Zusammenhang.

»Wegen der räumlichen Nähe zu den jüngsten Fällen hat unsere Ermittlungskommission natürlich auch den zwölf Jahre alten Fall Nieter im Hinterkopf«, sagte Polizeisprecherin Sonja Rehmert. Priorität hätten aber die Ermittlungen in den Fällen Graf und Obst.

 

Drei getötete Frauen, drei Fälle ohne erkennbares Motiv: Alle Opfer wurden in einem Kreis mit einem Radius von acht Kilometern rund um Halle entdeckt. Bisher gibt es keinen Beweis für einen Zusammenhang der Verbrechen. Illustration: Bremer, Quelle: Google Earth

Susanne Nieter, die in Herford als Lehrerin arbeitete, und ihr Mann hatten sich getrennt. Genau vor zwölf Jahren, am 30. April 2001, entrümpelten sie ihr einsam gelegenes Forsthaus in Steinhagen-Amshausen. Als der Mann mittags von einer Fahrt zur Sperrmülldeponie zurückkam, fand er die 38-Jährige mit schwersten Kopfverletzungen und bewusstlos vor dem Haus und rief einen Notarzt. Vier Tage später starb die Lehrerin in der Uniklinik Münster, ohne das Bewusstsein wiedererlangt zu haben. Ihr war mit zwei Dachziegeln, die vor dem Haus gelegen hatten, der Kopf eingeschlagen worden. Und obwohl Susanne Nieter sich gewehrt hatte, wurde keine Fremd-DNA gefunden. Laut Angaben der Kripo schied ihr Ex-Mann als Mörder aus: Er war zur Tatzeit nachweislich auf der Mülldeponie.

Im Fall Susanne Nieter ist bis heute kein Motiv erkennbar – ebenso wenig wie in den Fällen der erstochenen Lidl-Kassiererin Nelli Graf und der erschossenen Zeitungsbotin Gabriele Obst. Und an keinem der Opfer wurden Hinweise auf ein Sexualdelikt entdeckt. Doch damit sind auch schon fast alle Gemeinsamkeiten der Fälle aufgezählt. Dagegen sind die Differenzen erheblich. Es gibt drei Tötungsarten, und die Opfer wurden unterschiedlich zurückgelassen: Susanne Nieter wurde gar nicht versteckt, Nelli Graf mit größerem Aufwand verscharrt, und Gabriele Obst lag an einer Stelle im Wald, an der sie über kurz oder lang gefunden werden musste.

Obwohl ein Kriminalbeamter in der vergangenen Woche sagte, die Unterschiede der Fälle Graf und Obst seien zu erheblich, als dass man von einem Serientäter ausgehen könne, wird diese Überlegung noch nicht vollständig verworfen. Horst Clages (78), Leitender Kriminaldirektor a.D. und Autor mehrerer Fachbücher: »Beim typischen Serientäter sprechen Kriminologen von Perseveranz. Das bedeutet, dass er an einem Vorgehen festhält, das ihn charakterisiert. Leider gibt es aber auch Serientäter, die sich nicht an ein Muster halten. Man kann es sogar mit hochintelligenten Psychopathen zu tun haben, die ganz bewusst ihre Vorgehensweise ändern.« Die Polizei könne versuchen, solchen Tätern mit Hilfe der »Operativen Fall-Analyse« auf die Spur zu kommen. So nennt sich die Profiling-Abteilung des Landeskriminalamts, die bereits in die Fälle Graf und Obst eingebunden ist.

Zum Tod der am Freitag im Teutoburger Wald entdeckten Gabriele Obst sind bis Dienstag 250 Anrufe bei der Ermittlungskommission eingegangen. Viele beziehen sich auf die Tatwaffe – ein altes, doppelläufiges Schrotgewehr des Typs »Puszta«, dessen Herkunft aber noch nicht geklärt werden konnte. Polizeisprecherin Sonja Rehmert: »Wir bitten die Bevölkerung weiter, uns jeden noch so unwichtig erscheinenden Hinweis zukommen zu lassen. Deshalb sind auch am 1. Mai Kriminalbeamte unter der Telefonnummer 0521/5450 zu erreichen.«

Fotos aller Gegenstände, zu denen die Polizei Hinweise erbittet, finden Sie hier.

Am 26. April wurde die Leiche von Gabriele Obst im Teutoburger Wald gefunden: <iframe src="http://www.youtube.com/embed/haVjz3xe9zw?list=UUQl8qVCzNap_vXPuzzHynQA" frameborder="0" height="315" width="452"></iframe>

 

Lesen Sie auch die bisherige Berichterstattung:

Mysteriöser Fall Obst: Tatwaffe stellt Kripo vor Rätsel (vom 30. April 2013)

250 Hinweise zu Fotos eingegangen (vom 30. April 2013)

Kannte Gabriele Obst ihren Mörder? (vom 29. April 2013)

Gabriele Obst starb durch Kopfschuss (vom 29. April 2013)

Mordfall Obst: Schrotgewehr auf der Leiche gefunden (vom 28. April 2013)

Tote im Wald entdeckt: Es soll Gabriele Obst sein (vom 27. April 2013)

Die Tote lag an einer vielbenutzten Joggingstrecke (vom 27. April 2013)

Leiche gefunden: Es ist wohl Gabriele Obst (vom 26. April 2013)

Polizei geht von Mord aus (vom 26. April 2013)

Suche wird Freitag fortgesetzt (vom 25. April 2013)

Verdächtiges Auto gesehen: Suche im Fall Obst ausgeweitet (vom 25. April 2013)

Polizei kontrolliert in den frühen Morgenstunden (vom 24. April 2013)

Zeugen hören lauten Streit (vom 23. April 2013)

Noch keine Spur von Gabriele Obst (vom 22. April 2013)

Vermisstenfall Gabriele Obst: 50 Hinweise eingegangen (vom 20. April 2013)

Vermisstenfall Obst: Suche im See bleibt erfolglos (vom 19. April 2013)

Spaziergängerin hört Hilfeschreie (vom 19. April 2013)

Hundertschaften und Taucher suchen nach Gabriele Obst (vom 18. April 2013

Mordermittler übernehmen den Fall (vom 18. April 2013)

Familie verteilt Suchplakate (vom 18. April 2013)

Fahrrad und Handy gefunden (vom 17. April 2013)

Vermisste Gabriele Obst: Polizei sucht Zeugen (vom 17. April 2013)

----------------------------------

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan des WESTFALEN-BLATTES bei Facebook und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Oder folgen Sie uns bei Twitter und verpassen keine wichtige Nachricht mehr. Oder erweitern Sie 
Ihre Kreise und begleiten uns bei Google+.

Sie interessieren sich für ein Abo des WESTFALEN-BLATTES? Ob gedruckt oder als eZeitung – mit uns sind Sie täglich top informiert!


Zurück
Nachricht von der Erweiterung "comments": Das TypoScript-Template der Erweiterung scheint dem Haupt-TypoScript-Template nicht hinzugefügt worden zu sein. Wie TypoScript-Templates von Erweiterungen dem Haupt-TypoScript-Template hinzugefügt werden können, entnehmen Sie bitte dem Kapitel "Administration" der Anleitung.